GAPS Ernährung

Alle Krankheiten haben ihren Ursprung im Darm

Wie Darm und Psyche sich beeinflussen

Die GAPSTM -Ernährung zielt darauf ab, die Darmflora zu sanieren und die ungünstigen Darmbaketrien, sprich jene Mikroorganismen, die dem Körper Schaden zufügen, zu minimieren.

 

Das sogenannte GAPSTM ,Gut And Psychology Syndrome‘ (dt. ‚Darm-Körper-Kopf-Verbindung‘) besagt, dass es einen Zusammenhang gibt, zwischen dem Zustand unseres Darms, sprich unserer Darmflora und unserer psychischen und körperlichen Gesundheit. Die Bedeutung bei der Entstehung und Heilung vieler moderner Zivilisationskrankheiten wie z,B, Depression, Autismus, ADS/ADHD, Schizophrenie, Legasthenie, Dyspraxie, Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Allergien etc. zeigt die Begründern der GAPSTM-Theorie, die russisch-englische Neurologin und Ernährungswissenschaftlerin Dr. Natasha Campbell-McBride in ihrem Buch Gut and Psychology Syndrome – kurz GAPSTM genannt – auf.

 

Die GAPSTM-Ernährung zielt auf die Heilung und Regeneration des Darms ab und nicht „nur“ auf eine kurzfristige Entlastung durch die Meidung bestimmter Lebensmittel. Wer von Auslassdiäten enttäuscht ist, da immer wieder neue Unverträglichkeiten auftreten oder ein anfangs verbesserter Zustand wieder abzugleiten droht, findet mit der GAPSTM-Ernährung eine bemerkenswerte Alternative.

 

Der GAPSTM-Ernährung liegt die Erkenntnis zugrunde, dass nur eine Auswahl nährstoffreicher Lebensmittel die Bausteine zur Heilung des Darms sowie des gesamten Körpers bereitstellen kann und dass alles, was der Patient aufgrund einer mangelhaften Darmflora nicht verdauen kann, dem Körper letztendlich schadet.

 

Die komplette GAPSTM-Therapie besteht aus drei Komponenten:

  1. Ernährungsumstellung auf die GAPSTM-Ernährung
  2. Supplementation: Optimierung der Nährstoffversorgung durch hochwertige Nahrungsergänzungen und Enzyme je nach Bedarf
  3. Entgiftungsmassnahmen (z.B. Bäder, Einläufe etc.) und Änderungen des Lebensstils und -umfelds (Reduzierung von E-Smog, Vermeidung herkömmlicher Pflege- und Reinigungsprodukte und andere entlastende Massnahmen)

 

Es gibt zwei bewährte Formen, die GAPSTM-Ernährung durchzuführen:

  1. Die sechsstufige Einführungsdiät, kurz auch „Intro“ genannt
  2. Die volle GAPSTM-Diät

Mit welcher der beiden Formen der Patient startet, liegt am Beschwerdebild und wird gemeinsam mit Ihrem GAPSTM-Berater bei der ersten Konsultation bestimmt.

.

Kontaktieren Sie mich für eine ausführliche GAPSTM-Beratung  in meiner Praxis in der Stadt Zug.

Tel. 041 712 36 86   Mobile 079 245 32 16

Buch von Dr. Natasha Campbell-McBride

Beratung in Deutsch, Englisch und Spanisch möglich.